Skyscraper
Newsletter

News
Fujitsu Storage Days 2019: Quantensprung – Auf zu neuen Welten!
Vom 22. Januar bis zum 26. Februar 2019 geht Fujitsu mit den Storage Days wieder auf Tour durch insgesamt acht Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf die Veranstaltungsteilnehmer warten Fachvorträge von IT-Experten, Kundenreferenzen, eine begleitende Ausstellung des Fujitsu Storage-Portfolios und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Fujitsu nimmt die Teilnehmer unter dem Motto: „Quantensprung – Auf zu neuen Welten!“ mit auf eine Technologie-Zeitreise von Zukunftsvisionen bis hin zum Quantensprung. Informative Präsentationen zu den neuesten ETERNUS Storage-Lösungen und neu geplanten NVMe-Speicherprodukten sowie Fachvorträge geben Einblicke in praxisgerechte und zukunftsweisende Entwicklungen für das Rechenzentrum. Zudem stehen Vorträge von Analysten wie Prof. Klemens Skibicki oder Kai Gondlach auf dem Programm. Die Teilnehmer können von Kunden aus erster Hand erfahren, wie diese ihre Speicherlandschaft zukunftsorientiert aufgestellt haben. In einer begleitenden Ausstellung und Live-Demos können Besucher die innovativen Lösungen anfassen und live erleben.

Zum Abschluss der Veranstaltung werden ortsabhängig verschiedene außergewöhnliche Aktivitäten angeboten, z.B. eine Fahrt in einem Drifttaxi oder im neuen Audi R8, eine Führung durch die SAP Arena mit Nationalspieler und Olympia-Silber-Medaillen-Gewinner Marcus Kink, Improtheater, eine Führung durch die Emil Frey Automobilausstellung oder die Hofburg Wien. Bei einer Verlosung kann man eine von drei Tello Drohnen pro Standort gewinnen. Die Termine auf einen Blick: Am 22.01.2019 im Convention Center Hannover, am 24.01.2019 in der Kongresshalle am Zoo Leipzig, am 29.01.2019 im World Conference Center Bonn, am 07.02.2019 im Kongresszentrum Audi Neuburg, am 12.02.2019 in der SAP-Arena Mannheim, am 19.02.2019 im Kongresszentrum Emil Frey Classics, Safenwil, Schweiz, am 21.02.2019 bei Innsbruck im Kongresszentrum Salzlager Hall / Burg Hasegg und am 26.02.2019 in der Hofburg Wien.

Stefan Roth, Category Manager Datacenter Central Europe von Fujitsu, sagt: „Die digitale Transformation schreitet voran. Die Anzahl der durch das IoT verbundenen Geräte oder auch Big-Data-Anwendungen steigen weiter an. Dies erzeugt Unmengen an Daten, die je nach Anforderungen verarbeitet und abgesichert werden müssen. Auf den Fujitsu Storage Days 2019 präsentieren wir leistungsfähige und je nach Einsatzzweck adaptierbare Storage-Lösungen und -Systeme und demonstrieren diese anhand von eindrucksvollen Beispielen. Die Anforderungen unserer Kunden sind uns im Hinblick auf zukünftige Storage-Entwicklungen sehr wichtig. Daher sind Veranstaltungen wie die Storage Days für uns als Hersteller essentiell, um Feedback von unseren Kunden einzuholen und dieses in den Entwicklungsprozess zu integrieren. Wir freuen uns auf den fruchtbaren Austausch mit unseren Kunden und Partnern.“

Weitere Informationen zu den Fujitsu Storage Days 2019 erhalten Sie über: www.fujitsu.com/de/StorageDays

www.fujitsu.com
(Quelle: www.fleishmaneurope.com)




News
Shuttle: Einstiegs-Mini-PC im Cube-Format
Shuttle erweitert die erfolgreiche Modellreihe der XPC Cubes um den neuen SH310R4 mit der 8. und 9. Generation der Intel Core Prozessoren. Das Modell für den Einstiegs-Bereich ist leistungsstark und preiswert zugleich.

Basierend auf dem Intel Chipsatz H310, unterstützt das XPC Barebone SH310R4 die aktuellen Intel Core Prozessoren der "Coffee Lake"-Reihe mit Sockel LGA1151v2 bei bis zu 95 Watt TDP und so auch die schnellen Varianten wie die i9-9900K mit bis zu 8 Kernen und 16 Threads. Dank zwei Steckplätzen auf dem Mainboard können gleichzeitig insgesamt 32 GB DDR4-Speicher eingebaut werden.

Das schwarze Aluminium-Gehäuse misst 32,9 x 21,5 x 19 cm und bietet Platz für ein optisches Laufwerk und zwei 8,89 cm (3,5") Festplatten. Ein PCIe-x16-Steckplatz für leistungsfähige Dual-Slot-Grafikkarten und ein PCIe-x1-Steckplatz für Erweiterungskarten stehen ebenfalls zur Verfügung. Zwei M.2-Slots für eine NVMe-SSD (M.2-2280) und ein WLAN-Modul (M.2-2230) sind zusätzlich vorhanden.

Ein HDMI 2.0a- und ein DisplayPort 1.2-Anschluss sorgen für die flüssige Wiedergabe von 4K Ultra-HD-Inhalten mit 60 Bildern pro Sekunde, wobei auch ein analoger VGA-Ausgang zur Verfügung steht. Zu den weiteren Anschlüssen zählen 4x USB 3.1 Gen 1, 4x USB 2.0, Intel Gigabit Ethernet und Audio.

Ein 300 Watt starkes, 80 PLUS-zertifiziertes Netzteil versorgt das SH310R4 mit genügend Energie, auch bei hoher Auslastung. Bei Verwendung von leistungsstarken Grafikkarten mit höherem Energieverbrauch kann es gegen ein 500-Watt-Netzteil ausgetauscht werden. Für eine optimale Kühlung des Barebones sorgt ein spezielles Heatpipe-Kühlsystem.

„Das SH310R4 positioniert sich als leistungsfähiger Einstiegs-Mini-PC zum attraktiven Preis", erklärt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH. „Drei Videoausgänge, Platz für bis zu vier Laufwerke und die vielen Anschlussmöglichkeiten bieten dabei reichlich Flexibilität."

Das SH310R4 überzeugt technisch und auch optisch durch sein dezentes Design. Die Frontseite des Gehäuses lässt sich individuell gestalten, indem man ganz einfach ein Foto, eine Grafik oder ein Logo hinter die transparente Acrylplatte legt.

Als optionales Zubehör sind ein WLAN/Bluetooth-Modul (WLN-M), ein RS-232-Anschluss (H-RS232), eine Halterung für zwei 6,35 cm (2,5") Laufwerke (PHD3) sowie ein 500 Watt starkes Netzteil (PC63J) verfügbar.

Die UVP von Shuttle für das XPC Barebone SH310R4 liegt bei 275,- EUR (inkl. 19% MwSt.). Das Modell ab sofort im Handel erhältlich.

www.shuttle.eu




News
Epson: Drucklösungen für den Textilmarkt auf der Heimtextil 2019
Epson wird vom 08. bis 11. Januar 2019 auf der Messe Heimtextil in Frankfurt (Halle 3.0, Stand G81) seine Angebote für Druckdienstleister zeigen, die professionelle Textilien für den Heimtextilmarkt herstellen. In Kooperation mit der renommierten Marke Brochier wird mittels hochwertiger Möbelstoffe ein individuell ausgestattetes Wohnzimmer geschaffen. Einrichtungsgegenstände wie Sofa, Sessel, Poufs, Vorhänge und Teppiche wurden dabei mit von Epson Monna Lisa Produktionsdruckern bedruckten Stoffen produziert.

Als Muster dienen suggestive Motive des utopischen Philodendrons aus dem Archiv der Interieurdesign-Stoffe. Epson zeigt darüber hinaus mit seinen SureColor SC-S80600 Druckern Lösungen, die sich zum Bedrucken von Tapeten empfehlen. Ein Sublimationsdrucker der SureColor SC-F9300 Serie wird Haushaltsgegenstände individualisieren und 3D-Objekte wie Platten, Besteck und Vasen bedrucken.

Dank der Qualität des digitalen Textildrucks mit einer Epson Monna Lisa Maschine kann das Motiv des utopischen Philodendrons zum Leben erweckt werden. Neben einer starken Farbwiedergabe in natürlichen Farbtönen werden dank hochauflösenden Drucks eine Fülle von Details gezeigt.

Davide Maspero, kaufmännischer Leiter von Brochier, erklärt dazu: „Dieses Qualitätsmerkmal ist für Druckdienstleister entscheidend, da die Originalzeichnung oft von Hand und mit sehr speziellen Techniken erstellt wird, die auf Stoff reproduziert werden müssen. Darüber hinaus erzielt der Monna Lisa Drucker eine ausgezeichnete Qualität bei der Reproduktion von Mustern, die bisher nur mit traditionellen Druckverfahren hergestellt werden konnten".

Der Epson SureColor SC-F9300 ist ein flexibler, benutzerfreundlicher und besonders wirtschaftlicher 162,6 cm (64-Zoll) Dye-Sublimationsdrucker, um kleine Auflagen hochwertiger Stoffe herzustellen und maßgeschneiderte Motive auf harten Substraten wie Schutzplatten, Tischplatten, Tassen, Besteck und Vasen aufzubringen. Der 4-Farben-Drucker arbeitet mit UltraChrome DS-Tinte und hochdichtem HDK-Schwarz. Die Epson PrecisionCore TFP-Druckköpfe liefern gleichbleibend gute Ergebnisse mit lebendigen Farben und sauberen Verläufen.

Der Epson SureColor SC-S80600 ist ein zuverlässig und akkurat arbeitender Drucker für eine Vielzahl von Materialien und empfiehlt sich für Druckdienstleister, die in den Segmenten Signage, grafische Anwendungen bis hin zu Innendekoration arbeiten. Mit seinem fortschrittlichen Substratmanagementsystem liefert er hohe Präzision bei der Reproduktion von Motiven. Seine automatisierte Wartung der Druckköpfe und das Tintensammelsystem sorgen so für hohe Produktivität ohne Unterbrechung.

Der Epson SureColor SC-F2100 eignet sich ideal für den Direktdruck auf Stoff (DTG). Er produziert innerhalb weniger Minuten Küchentücher, Schürzen, Kissen und individuelle Taschen. Epson davon aus, dass er sehr erfolgreich seit seiner Einführung bis Mitte des Jahres für den Druck von weltweit etwa 36 Millionen T-Shirts verwendet wurde.

www.epson.de
(Quelle: www.teamlewis.com)




News
Brodos mit neuem Zubehör-Guide zum Thema Ladetechnik
Der Mobilfunkdistributor Brodos bietet seinen Fachhändlern mit einem umfangreichen Zubehör-Guide für den Bereich Ladetechnik Unterstützung an. Enthalten sind die Themen Micro USB-Ladetechnik, USB-C Ladetechnik, Lightning-Ladetechnik, Netzadapter, KFZ-Ladetechnik, Powerbanks und Wireless Laden.

Die Brodos AG unterstützt seine Fachhändler ab sofort mit einem neuen und umfangreichen Zubehör-Guide zum Thema Ladetechnik, der viele wichtige Informationen bereithält.

Zum Portfolio zählen u.a. USB-Datenkabel, Reiseladegeräte, USB-C Charge Kabel, Lightning USB-Kabel, Micro USB-Kabel, AC Adapter, USB-Ladegeräte, USB Power Adapter, USB Kfz-Adapter, Powerbanks und Wireless Fast Charger von Samsung, Apple, iProtect, my-eXtra, Xtorm und Goobay, Crosscall, Varta und Intenso, STILGUT und nevox.

Der Zubehör-Guide verschafft Händlern nicht nur einen besseren Überblick über das wachsende Sortiment im Bereich Ladetechnik, sondern unterstützt sie auch dabei, interessierte Kunden adäquat zu beraten.

Weitere Informationen können Händler im brodos.net oder bei ihrem Brodos Ansprechpartner erhalten.

www.brodos.com


News
FIBARO und Yamaha kooperieren für Smart Home-Entertainment
FIBARO, Hersteller von Smart Home-Lösungen, und Yamaha, weltweit führender Experte für Audio-Systeme, geben den Abschluss eines Kooperationsabkommens bekannt. Ab sofort sind die Yamaha-Bausteine aus der MusicCast-Produktlinie im FIBARO-System einsetzbar.

FIBARO ist im Rahmen des „WORKS with FIBARO”-Programms ständig auf der Suche nach Produkten und Lösungen von anderen Unternehmen, die das Ökosystem ergänzen und mit neuen Funktionen bereichern können. Die Geräte anderer Marken müssen sich hierzu nahtlos in das offene System integrieren und problemlos steuern lassen. Ab sofort zählt die MusicCast-Reihe von Yamaha dazu. Ein virtuelles Gerät für die Integration der Geräte steht auf der FIBARO Market Place-Website zum Download zur Verfügung. FIBARO-Nutzer können die Yamaha-Produkte auch in definierten Szenen verwenden und über die FIBARO-Applikationsebene steuern.

Mit MusicCast hat Yamaha qualitativ hochwertige Netzwerkaudio-Komponenten im Programm, die viele Funktionen und Einsatzmöglichkeiten bieten. Musik lässt sich so in hochwertiger Wiedergabequalität im gesamten Wohn- und Lebensbereich verfügbar machen. Dabei ist es egal, ob es sich um interne Audioquellen oder extern angeschlossene Quellen handelt. Durch die Integration in das FIBARO-System ist die Einbindung von MusicCast in verschiedene Szenen möglich.

„Was den Komfort im Smart Home-Alltag betrifft, sind wir fortwährend daran interessiert, unser System für interessante Lösungen anderer Hersteller zu öffnen. Wichtig ist nur, dass für den Nutzer ein wirklicher Mehrwert entsteht. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass sich die Produkte bereits im Alltag bewährt haben”, sagt Krzysztof Banasiak, Central Product Officer bei FIBARO. „Mit Yamaha haben wir ein weltweit führendes Unternehmen für eine Kooperation gewinnen können. Es verfügt über umfassende Erfahrungen im Bereich der Multiroom-Lösungen und kennt die Anforderungen und Wünsche der Kunden in diesem Bereich.“

www.fibaro.com/de/
www.yamaha.com
(Quelle: www.sprengel-pr.com)