Skyscraper
Newsletter

News
Zwei neue Ladestationen von TERRATEC
TERRATEC bringt mit der „TERRATEC ChargeAIR All Desk Pro“ und der „TERRATEC ChargeAIR All Station“ zwei neue Ladestationen auf den Markt, die vier bzw. sechs mobile Geräte gleichzeitig laden – entweder wireless oder mit zusätzlichen kabelgebundenen Möglichkeiten. Beide Charger schaffen so im Handumdrehen platzsparende Energiezentralen in jedem multimedialen Haushalt. Für Lightning oder USB, Wearable oder Kopfhörer sind die Tisch-Ladegeräte geeignet und damit extrem flexibel.

Mit der Pro-Version präsentiert TERRATEC den Neuling der „ChargeAIR All Desk“-Reihe. Er versorgt vier Geräte gleichzeitig mit Energie – darunter nun auch die Apple AirPods® Pro. Der Charger bietet je ein induktives Ladepad für das Smartphone (max. 15 Watt) und eines für die Apple Watch® (max. 2 Watt) sowie einen Lightning-Steckplatz zur Stromversorgung der Apple AirPods® (Generation 1, 2 und Pro) mit max. 3 Watt. Zusätzlich gibt es einen USB-Ladeport für andere mobile Devices auf der Rückseite. Mit dem „TERRATEC ChargeAIR All Desk Pro“ kann man alle Gadgets des täglichen Gebrauchs auf dem Schreib- oder Nachttisch übersichtlich verstauen und mit neuer Energie versorgen. Seine gummierte Oberfläche und das edle schwarze Design sorgen auch für einen optisch einwandfreien Auftritt des „TERRATEC ChargeAIR All Desk Pro“. Ab sofort ist er inklusive Netzteil für 49,99 EUR im Handel erhältlich.

Die „TERRATEC ChargeAIR All Station“ kann als Energiezentrale für die ganze Familie bis zu sechs Geräte gleichzeitig aufladen und ordnet sie dabei in vier Schächten, einem AirPods®-Halter und auf dem induktiven Ladepad. So bietet sie vorderseitig eine induktive Oberfläche mit bis zu 10 Watt für Smartphones, ergänzt von vier Standard-USB-Ports und einem USB-Type-C-Anschluss für Smartphones, Tablets oder die Apple AirPods®. Trotz der sechsfachen Power und der Gesamt-Ausgangsleistung von 58 Watt belegt die „TERRATEC ChargeAIR All Station“ nur eine Steckdose. Praktischerweise umfasst der Lieferumfang nicht nur ein Netzkabel, sondern auch je zwei USB- auf Micro-USB- und USB- auf Type-C-Ladekabel sowie zwei Lightning-Lade-Adapter. Ob Android- oder iOS-Smartphone, Tablet oder die AirPods® – jedes mobile Gerät wird mit einem vollen Akku versorgt. Die „TERRATEC ChargeAIR All Station“ im stylischen, grau-weißen Design ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 49,99 EUR erhältlich.

www.terratec.de
(Quelle: www.konstant.de)




News
Neuer Service für Azure File Sync managed by Fujitsu
Mit Microsoft Azure File Sync managed by Fujitsu ist es möglich, die Vorteile der Cloud auch bei einem eigenen On-Premise-Rechenzentrum zu nutzen und lokale File-Server mit der Microsoft Azure Cloud zu verbinden. Nicht zuletzt durch die enge Zusammenarbeit mit Microsoft stellt Fujitsu als erster Anbieter im Markt seinen Kunden jetzt einen Service für ein schnelles und unkompliziertes Implementieren von Azure File Sync managed by Fujitsu zur Verfügung.

Azure File Sync managed by Fujitsu empfiehlt sich für alle, die noch im Aufbau hybrider IT-Infrastrukturen begriffen sind und noch – oder sogar überwiegend – über On-premise-Kapazitäten verfügen. Mithilfe von Azure File Sync managed by Fujitsu können alle Unternehmensdateien mit der Cloud synchronisiert und in der Folge bedarfsweise auch mehrere Server mit der Azure-Datenfreigabe verbunden werden. Dies ermöglicht den nahtlosen Zugriff auf diese Dateien von überall. Unternehmen können so die Dateifreigaben zentralisieren, ohne auf die Flexibilität, Leistung und Kompatibilität eines lokalen Dateiservers verzichten zu müssen. Das Angebot stellt außerdem sicher, dass Daten auf mehreren Servern auch ohne den Einsatz von Replikationstechnologien synchronisiert werden, um z.B. Informationen einfach an einem neuen Standort bereitzustellen, wenn etwa ein Server ausfällt oder ein neues Büro eröffnet wird.

Der Einsatz von Azure File Sync managed by Fujitsu stellt viele IT-Verantwortliche aber auch vor Herausforderungen. Fujitsu unterstützt hier und führt als Azure Expert Managed Service Provider (MSP)1 die Kunden sicher und effizient an die Möglichkeiten von Azure heran. So sind etwa die Microsoft Azure File Services auf PRIMEFLEX for Microsoft Azure Stack HCI heute europaweit verfügbar. Der neue Service für Azure File Sync managed by Fujitsu schlägt eine Brücke zwischen lokalen Servern und der Cloud. Der Kunde profitiert von einem einzigen Ansprechpartner für das Überwachen des Lebenszyklus und für den Service. Zahlen muss er nur für die Leistungen, die er auch tatsächlich nutzt – und das bei einem deutlich geringeren Verwaltungsaufwand.

„Azure File Sync managed by Fujitsu ist ein Komplettangebot aus einer Hand, dass es Unternehmen massiv erleichtert, Dienste in die Cloud zu verlagern, ohne dabei auf die gewohnten Sicherheiten verzichten zu müssen. Entscheidend dafür ist die Kombination aus führenden Technologien, Beratungs- und Implementierungsleistungen sowie Support“, erläutert Rupert Lehner, Head of Central and Eastern Europe & Products Europe bei Fujitsu.

Weitere Informationen zu Hybrid-IT- und Cloud-Services von Fujitsu: www.fujitsu.com/de/services/hybrid-cloud/

(Quelle: www.fhnews.de)




News
BenQ 4K Laser Beamer V6000 und V6050 für neue Dimension des Fernsehens
BenQ, weltweit führend bei DLP® Projektoren, sorgt mit den neuen Laser Beamern BenQ V6000 und BenQ V6050 für ganz neue Dimensionen des Fernsehens. Die Ultra Kurzdistanz Laser Beamer projizieren Film- und Fernsehbilder in gestochen scharfer 4K-Auflösung mit einer Diagonale von 177,8 cm (70 Zoll) bis 304,8 cm (120 Zoll). Die Größe wird bereits erreicht, wenn der Beamer unmittelbar vor der Wand auf einem Sideboard platziert wird. Die Modelle sind mit dem iF-Design-Award 2020 ausgezeichnet und unterscheiden sich farblich. Der V6000 ist Silber-Weiß, der V6050 Schwarz.

BenQ geht mit den 4K Laser Projektoren V6000 und V6050 neue Wege für außergewöhnliche Fernseherlebnisse. Die beiden 4K Laser Beamer benötigen dank ihrer geringen Abmaße von ca. 50x39x16 cm (BxHxT) nur wenig Platz im Wohnzimmer. Durch die eingesetzte Ultra-Kurzdistanz-Technologie können sie nah an der Wand aufgestellt werden und dabei trotzdem ein sehr großes Bild projizieren. Mit dem eingebauten Abstandsmesser zur Einstellung kann man leicht die ideale Bildschirmgröße festlegen. Der BenQ V6000 und der BenQ V6050 sind zudem so konzipiert, dass der integrierte Bewegungssensor die Laser-Lichtquelle zum Schutz der Augen sofort abschaltet, wenn sich z.B. Kinder über den Beamer beugen. Bei Nichtnutzung wird die langlebige Laser-Lichtquelle (20.000 Stunden) durch eine automatisch schließende Abdeckung aus Aluminium vor Staub geschützt.

Die hohe Helligkeit von 3.000 ANSI Lumen sorgt dafür, dass das projizierte Bild auch bei Tageslichteinfall optimal dargestellt wird. Ein Kontrastverhältnis von 3.000.000:1 trägt maßgeblich zur hohen Bildqualität bei. Beide Beamer decken 98 % des DCI-P3-Farbraums und 96 % des Rec.709 Farbraums ab und erreichen damit höchste Farbgenauigkeit. Die exklusive HDR-PRO™-Technologie von BenQ optimiert das 4K-HDR-Seherlebnis und bietet einen hohen Kontrastbereich, um jedes Detail hervorzuheben. Die automatische HDR-Farbzuordnung erzeugt tiefe Farben, die den HDR10- und HLG-Standards entsprechen. BenQ Cinema Master+ und die ebenfalls integrierte, fortschrittliche Bewegungsinterpolation MEMC geben Videos ruckelfrei wieder und kompensieren Bewegungsunschärfe und Zeitlupeneffekte beim Anschauen von Sportübertragungen, Filmen oder Spielen mit rasanter Action. Eine 3D-Darstellung kann über die HDMI-Anschlüsse und optional erhältliche 3D-Brillen leicht realisiert werden.

Zur komfortablen Bedienung liegt jeweils eine Fernbedienung bei. Beide Modelle verfügen über folgende Anschlussmöglichkeiten: 2x HDMI (1x mit ARC), USB 3.0, USB 2.0 und RS232 für Mediaplayer, Blu-ray-Player, Spielekonsolen, Laptops, Tablets, Smartphones usw. und über eingebaute BenQ treVolo 10-Watt-Frontlautsprecher.

BenQ gewährt 3 Jahre Garantie auf die Laser-TV-Geräte BenQ V6000 und V6050. Ab November sind sie zum unverbindlichen Verkaufspreis von jeweils 3.999 EUR inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

www.BenQ.de
(Quelle: www.spacey-pr.de)




News
Philips Monitore mit neuer E-Line für PC-Gamer
MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, erweitert sein Portfolio um eine neue Serie von Gaming-Displays mit 144 Hz und 1 ms MPRT. Sie empfiehlt sich aber darüber hinaus auch für alle, die bei Freizeit, Studium und Beruf auf hochentwickelte Features, Leistung und Design setzen.

Mit der stetig wachsenden Begeisterung für Computerspiele steigt auch der Bedarf an leistungsstarken Monitoren, die den besonderen Anforderungen von Gamern gerecht werden. Die neue E-Line der Philips Monitore sind mit leistungsstarken Technologien und innovativen Features speziell für Gamer entwickelt worden und bieten eine fantastische Darstellungsqualität in starkem Design.

„Der Einstieg in das PC-Gaming-Segment gibt uns die Möglichkeit, einzigartige Premium-Produkte anzubieten, die die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht nur durch Qualität und beste Leistungsmerkmale überzeugen, sondern die auch mit ihrem Design zu punkten wissen“, kommentiert Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management in Europa bei AOC International Europe und MMD Monitors & Displays. „Wir haben diesen Schritt getan, um den unterschiedlichen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden: Die Jugendlichen zum Beispiel wünschen sich ein budgetfreundliches Modell für alle Fälle – vom Lernen über das Anschauen von Filmen und Videos bis hin zum Spielen. Bei den Vertreterinnen und Vertretern der Generationen Y und Z – den sogenannten Millennials – dagegen, richtet sich das Augenmerk mehr auf Design und innovative Funktionen. Unsere neue E-Line wird beiden Zielgruppen gerecht.“

Die ersten Monitore der neuen E-Line werden der Philips 242E1GAJ (60,5 cm / 23,8 Zoll) und der Philips 272E1GAJ (68,6 cm / 27 Zoll) sein. Beide Modelle bieten ein dreiseitig rahmenloses Design für schier grenzenlos erscheinende Darstellungen, 16:9-Full-HD-Display für detaillierte Bilder, ein VA-Panel, das extra weite Betrachtungswinkel (178/178°) ermöglicht, und je zwei hochwertige Stereolautsprecher. Bei den technischen Highlights ist die Bildwiederholrate von 144 Hz hervorzuheben. Das Ergebnis sind absolut fließende, nahtlos ineinander übergehende Darstellungen, was bei Wettkampfspielen von entscheidender Bedeutung sein kann. Die schnelle Reaktionszeit von 1 ms MPRT (Motion Picture Response Time) verhindert effektiv Verschmierungen und Bewegungsunschärfen. Der Philips 242E1GAJ ist zudem mit AMD FreeSync™ Premium und der Philips 272E1GAJ mit Adaptive-Sync für Gameplay ohne Tearing ausgestattet. Darüber hinaus sorgt die Ultra-Wide-Color-Technologie für ein breiteres Farbspektrum und brillante Bilder. SmartContrast analysiert angezeigte Inhalte und passt die Farben sowie die Intensität der Hintergrundbeleuchtung automatisch an. Die Flicker-Free-Technologie und der LowBlue-Modus beugen Augenermüdung vor.

Der 242E1GAJ ist ab sofort zu einem Preis von 179,00 EUR / 199,00 CHF (UVP) erhältlich, der 272E1GAJ wird ab Mitte Oktober für 219,00 EUR / 239,00 CHF (UVP) verfügbar sein.

Weitere Informationen zu den Philips Monitoren: www.philips.com/monitors
(Quelle: www.united.de)


News
Mit Brodos K-Warenmodell mehr Ware am POS
Der durchschnittliche Preis eines Mobiltelefons ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Für den Fachhandel bedeutet dies, dass wesentlich mehr Kapital nötig wäre, um dem Endkunden verschiedenste Modelle an Endgeräten zur Auswahl am POS vor Ort anbieten und zeigen zu können.

Die Brodos AG bietet den Fachhändlern mit dem K-Warenmodell eine Lösung und zusätzlich auch einen noch besseren Service. Das Modell macht es möglich, dass der Fachhändler die aktuellsten Geräte direkt am POS vorrätig haben kann, ohne dafür in Vorleistung gehen zu müssen.

Das gesamte Endgeräte-Sortiment kann auf K-Warenbasis geliefert werden, während das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage verlängerbar ist. Der Service schließt auch die Möglichkeit ein, die Provision bei Vertragsschaltung mit dem Gerätepreis zu verrechnen und so einen Liquiditätsvorteil zu schaffen.

Ware, auf die z.B. durch Flyer oder andere Werbemittel aufmerksam gemacht wird, kann so vor Ort direkt dem Endkunden angeboten werden. Für weniger gefragte Modelle bietet Brodos die IMEI-Reservierung an.

www.brodos.com