Skyscraper
Newsletter

News
Fujitsu komplettiert sein Data Protection-Portfolio mit Veeam
Für kleinere und mittelständische Unternehmen bringen die Veeam Cloud Data Management-Lösungen von Fujitsu große Vorteile. Sie sorgen für eine höhere Datenverfügbarkeit und ein schnelleres Wiederherstellen von Daten durch vereinfachte und automatisierte Backups.

Durch immer größere Arbeitslasten, rasantes Datenwachstum, komplexe Infrastrukturen und ein wachsendes Risiko von Datenverlusten werden immer robustere und umfassendere Backup-Strategien nötig. Auch für kleinere und mittelständische Unternehmen ist es wichtig, Systeme, Anwendungen und Daten schnell wiederherzustellen, um ihr Geschäft auch bei ungeplanten Systemausfällen, Datenverlust oder -beschädigung am Laufen zu halten.

Veeam erfüllt diese Anforderungen mit Backups für virtualisierte Dateninfrastrukturen beim Anwender vor Ort und erweiterten Backups für Cloud-basierte AWS-, Azure- und Microsoft Office 365-Installationen. Fujitsu ergänzt so sein Portfolio und seine Beratungskompetenz und unterstützt Kunden dabei, den Schutz und die Sicherung der Daten zu gewährleisten und dabei ihren geschäftlichen Nutzen zu maximieren. Für diese „Data-driven Transformation“ setzt Fujitsu auf ein breites Partner-Ökosystem und hat eine Methode entwickelt, um gemeinsam mit dem Kunden in Co-creation die Grundlagen für den Wandel zu einem datengesteuerten Unternehmen zu schaffen.

Da viele Unternehmen mehrere Backup-Lösungen einsetzen, ist die Verfügbarkeit des Cloud Data Management-Portfolios von Veeam – zusammen mit den Rechenzentrumslösungen von Fujitsu wie PRIMERGY Server, PRIMEFLEX Integrated Systems und ETERNUS Storage – das jüngste Beispiel dafür, wie Fujitsu den Bedarf an fehlerfreier Datensicherung und -wiederherstellung in heterogenen Umgebungen erfüllt.

Weitere Informationen zu Fujitsu und Veeam: www.fujitsu.com/de/veeam
Fujitsus Data-driven Transformation Strategy: www.fujitsu.com/de/ddts

(Quelle: www.fhnews.de)




News
Mit der LS50 Collection klangvoll ins neue Jahr
Fast jeder begleitet den Start ins neue Jahr musikalisch. Für optimalen Soundgenuss sorgt die britische Luxus- und Traditionsmarke KEF mit einer neuen Lautsprecherkollektion. Die LS50 Collection bietet Musikliebhabern ein hervorragendes Klangerlebnis und ästhetisches Design. Die LS50 Collection besteht aus dem Lautsprecher 'LS50 Wireless II' und dem Lautsprecher 'LS50 Meta' sowie dem 'S2' Standfuß für exzellente Soundergebnisse.

Die LS50 Wireless II ist nicht nur ein Hochleistungslautsprecher, sondern auch ein komplettes Soundsystem. Damit ist sie ihrem Vorgänger durch verbesserten Sound, bessere Konnektivität und Benutzerfreundlichkeit deutlich überlegen. Der WLAN Hi-Fi-Lautsprecher ist das perfekte All-in-One-Musiksystem für Zuhause, Büro oder Heimmusikstudio.

Großartige Lautsprecher verschwinden in den Hintergrund, um der Musik die ganze Bühne zu überlassen. Die LS50 Meta ist ein solcher Lautsprecher, dessen eindringlicher Sound den Hörer schon beim ersten Klang mit der Musik verschmelzen lässt. Die LS50 Meta ist zusammen mit ihrer aktiven Schwester LS50 Wireless ll der erste Lautsprecher, der die revolutionäre Metamaterial-Absorptionstechnologie (MAT) verwendet. Der Premium-Lautsprecher, eine moderne Design-Ikone, wurde weiterentwickelt, um diese Technologie zu integrieren und ein reines Soundbild zu ermöglichen.

Der in Verbindung mit der LS50 Meta und der LS50 Wireless II entwickelte Standfuß S2 bietet eine Oberplatte, die sichere Befestigungspunkte für den Lautsprecher gewährleistet, präzise einstellbare Spikes mit Unterlegscheiben zur Schonung des Bodenbelags und eine hohle Mittelsäule, die befüllt werden kann. So ist für perfekten Sound gesorgt – nicht nur zum Jahreswechsel.

(Quelle: www.macheete.com)




News
Mit devolo Heiligabend getrennt gemeinsam verbringen
Videotelefonie kann uns auch in Zeiten von Social Distancing zusammenbringen. Fast jeder Haushalt hat geeignete Endgeräte, die sich nutzen lassen. Tablets, Laptops und Smartphones kann man z.B. auch vor den Feiertagen schon aufstellen, um gemeinsam Plätzchen zu backen oder Weihnachtsdekorationen zu basteln.

An Weihnachten kann auch die Bescherung so zu einem besonderen Erlebnis werden. Die Geschenke werden im Vorfeld per Post zugestellt. Dann findet man sich online zusammen und packt gemeinsam aus. Auch die Zeit „zwischen den Jahren“ kann man mit moderner Kommunikation mit denen verbringen, die einem wichtig sind. Per Videotelefonie entsteht bei räumlicher Distanz z.B. ein gemütlicher gemeinsamer TV-Nachmittag. Auch Online-Gesellschaftsspiele, von „Carcassonne“ über „Monopoly“ bis zu „Mensch ärgere Dich nicht“ sind verfügbar und direkt per App oder sogar im Browser spielbar. Auf der Plattform BrettspielWelt findet sich eine große Auswahl. Dazu gibt es Web-Plattformen, die gezielt einzelne Spiele fokussieren. Ein Beispiel ist das Catan Universe zum Kult-Hit „Die Siedler von Catan“.

Viele der gängigsten Software-Anwendungen zur Videotelefonie sind kostenlos nutzbar und auch für viele Geräte verfügbar. Dazu gehören z.B. Skype, Zoom, Discord oder auch WhatsApp.

Aber egal wie Sie in guter Bild- und Tonqualität in Kontakt bleiben, immer benötigen Sie eine starke Online-Anbindung. Das bezieht sich nicht primär auf die Leistung, die Ihnen Ihr Internetanbieter zur Verfügung stellt. Selbst der größte theoretische Datendurchsatz hilft nicht, wenn er in Haus oder Wohnung nur unzureichend weitergeleitet wird, z.B. wenn ein einziger Router sämtliche Endgeräte versorgen muss und womöglich noch weit von den Wohnräumen entfernt aufgestellt ist. Wenn dann viele Endgeräte drahtlos auf das Netzwerk zugreifen, kommt es bei Videotelefonie und Online-Streaming schnell zu Engpässen.

devolo liefert eine Lösung für dieses Problem. Das deutsche Unternehmen aus Aachen zeigt schwachem WLAN die rote Karte und optimiert Heimnetze – einfach, schnell und sicher. Dies geschieht durch kleine Adapter, die jede Steckdose in Highspeed-Internetzugänge verwandeln, wahlweise kabelgebunden oder mit modernsten Mesh-WLAN. Der Vorteil dieses modularen Ansatzes ist, dass die Adapter den Online-Zugang über die Stromleitung direkt dorthin bringen, wo er benötigt wird. So steht einem gemütlichen Weihnachtsfest mit der Familie auch in diesem Jahr nichts im Weg. Es ist nur anders.

www.devolo.de




News
Intra2net mit neuem Backup-System für schnelle Datensicherung
Der Groupware- und Security-Spezialist Intra2net führt ein neues Backup-System für den Intra2net Business Server ein. Mit dem neuen Release 6.9.0 werden ab sofort differenzielle Datensicherungen unterstützt. Der Zeitaufwand gerade bei größeren Datenvolumina wird deutlich verkürzt, da kein tägliches Voll-Backup mehr nötig ist. Die differenziellen Sicherungen enthalten jeweils nur die Änderungen ab dem letzten vollständigen Backup. Das Update auf Version 6.9.0 ist ab sofort verfügbar.

Das neue Backup-System empfiehlt vor allem für Kunden, die regelmäßig viele E-Mail- und Groupware-Daten sichern. Die Geschwindigkeit der Datensicherung kann durch das differenzielle Backup um den Faktor acht gesteigert werden. So werden auf Basis einer Intra2net Appliance Pro im Schnitt Durchsatzraten von rund 50 GB/h für das Erstellen von vollständigen Backups erzielt, während bei differenziellen Backups über 400 GB/h äquivalent erreicht werden (Benchmarks jeweils mit aktivierter Kompression und ohne Verschlüsselung).

„Anwender haben jetzt die Möglichkeit, jeweils am Wochenende außerhalb der Geschäftszeiten eine vollständige Datensicherung zu erstellen. An den Werktagen können dann mehrere differenzielle Backups erfolgen. Das sorgt für hohe Datensicherheit und Integrität gemäß DSGVO-Vorgaben, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen“, erklärt Steffen Jarosch, Vorstand der Intra2net AG.

Für noch mehr Sicherheit bietet Intra2net mit dem Release 6.9.0 zudem eine neue und auditierte Backup-Verschlüsselung. Das verwendete Kryptoverfahren basiert auf einer AES-128-GCM Verschlüsselung und folgt so den aktuellen BSI-Empfehlungen. Das neue Backup-System beinhaltet auch die Vorhersage des benötigten Zeit- und Platzbedarfs für die Datensicherung in den Systemeinstellungen und sorgt für mehr Transparenz. Die Speicherdauer der Sicherungen wird jetzt standardmäßig in Tagen statt in der Anzahl der Backupsätze konfiguriert.

Als Exchange-Alternative deckt der Intra2net Business Server die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen mit 5 bis 250 Mitarbeitern ab. Enthalten sind alle wichtigen Funktionen für die Zusammenarbeit im Team, z.B. die gemeinsame Nutzung von E-Mails, Kalendern, Kontakten, Aufgaben und Notizen inklusive der Synchronisation von mobilen Geräten.

Das neue Release 6.9.0 ist ab sofort verfügbar. Die entsprechenden Updates stehen für Intra2net-Kunden direkt zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Lösungen sind zu finden unter: https://www.intra2net.com/de/products/

Weitere Informationen unter: www.intra2net.com
(Quelle: www.fx-kommunikation.de)




News
T-Systems kooperiert mit AWS
T-Systems erweitert seine Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS), um die digitale Transformation von Unternehmen schneller, effizienter und sicherer zu machen. Auf der AWS re:Invent 2020 wurde ein mehrjähriges Abkommen über eine strategische Zusammenarbeit bekanntgegeben (Strategic Collaboration Agreement, SCA). Kunden profitieren von einer schnelleren Cloud-Migration von Anwendungen, Compute- und Storage-Lösungen sowie einer verbesserten Sicherheit für die Cloud-Lösungen von T Systems.

„Seit Beginn unserer Zusammenarbeit mit AWS haben wir Expertise in der AWS-Technologie aufgebaut und mit unserer umfangreichen Erfahrung aus großen Transformationsprojekten kombiniert. Unsere Kunden wissen das zu schätzen", erklärt Adel Al-Saleh, Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom und CEO T-Systems.

T-Systems ist Dienstleister für mehrere Geschäftseinheiten des Mutterkonzerns Deutsche Telekom und hat bereits erfolgreich Migrationen und Managed Cloud Services inklusive Netzwerk- und Sicherheitslösungen auf AWS bereitgestellt. T-Systems wurde außerdem als AWS Partner Network (APN) Consulting Partner des Jahres 2020 in der DACH-Region ausgezeichnet.

„Wir freuen uns, mit T-Systems zusammenzuarbeiten, um die besonderen Anforderungen von Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors in der EMEA-Region sowie weltweit zu erfüllen", sagt Doug Yeum, Head of Global Partner Organization, Amazon Web Services, Inc. „Der starke Fokus von T-Systems auf die Migration von Unternehmens-Workloads, Hybrid Cloud, Analytics und Managed Services bietet Kunden einen One-Stop-Shop, um sie bei ihrer Cloud-Transformationsreise zu unterstützen." v Zum Sicherheitskonzept von T-Systems gehört eine global verfügbare Cloud-Security-Lösung, die die Workloads der Kunden vor unberechtigten Zugriffen schützen soll. T-Systems verfügt über ausgewiesene Erfahrung in der Cloud-Sicherheit und betreibt ein eigenes Security Operations Center. Als zertifizierter AWS Managed Service Provider (MSP) Partner folgt der Geschäftskundenbereich dem Security-by-Design-Prinzip. Zudem vereinbarten AWS und T-Systems, beim Erreichen der Ziele der jüngsten europäischen Regulierung eng zu kooperieren.

Die erweiterte Zusammenarbeit kommt zu einer Zeit, in der viele Unternehmen planen, ihre relevanten Systeme und Anwendungen, wie SAP, in die Cloud zu migrieren. T-Systems und AWS bündeln daher Erfahrung und Know-how, damit Kunden ihre Transformation beschleunigen können.

www.telekom.de