Skyscraper
Newsletter

News
Canon Colorado M-Serie mit UVgel – skalierbarer Alleskönner
Seit der Markteinführung des Systems belegen 700 Installationen weltweit eindrucksvoll, dass Druckdienstleister den Wert der Canon Colorado M-Serie mit UVgel-Technologie für Unternehmen erkannt haben. Die Modularität, die Fähigkeit, mit weißer Tinte zu drucken, die Aufrüstbarkeit vor Ort und die skalierbare Geschwindigkeitskonfiguration sind die zentralen Merkmale, mit denen die Systemserie überzeugt.

Die Colorado M-Serie erweitert das Anwendungsspektrum der Systeme mit ihrer Option für Weißdruck. Die Canon UVgel-Technologie, die "Drucken-dann-härten"-Technologie mit Geltinten, härtet die Farben mit UV-LED-Licht. Die Drucke verschmieren oder verkleben nicht, sondern bieten scharfe Details und hohe Kratzfestigkeit. Zudem ermöglichen die UVgel-Tinten jetzt einen noch größeren Farbraum als bisher und können leuchtende Farben für eine Reihe von hochwertigen Grafiken und Dekorationsoptionen drucken, z.B. Tapeten, Fenstergrafiken, Etiketten und speziellere Anwendungen wie Fahrzeugverklebungen. Mit der neuen weißen Tinte und der neuen Medienerkennungs-Sensortechnologie für einfache Handhabung kann das typische Produktangebot erweitert werden, auf schwere, strukturierte, transparente, farbige, reflektierende und magnetische Materialien. Mit der FLXfinish+ Technologie kann separat oder gleichzeitig mit Glanz und Matt gedruckt werden, ohne dass ein Lack oder zusätzlicher Druckkanal erforderlich ist. So ist die M-Serie ideal für Luxusanwendungen mit Spezialeffekten, wie z.B. hochwertige Tapeten. Als ein besonders beeindruckendes Merkmal der Colorado M-Serie sehen Anwender die Fähigkeit, magnetische Medien zu bedrucken, die im Einzelhandel häufig für austauschbare Preisschilder verwendet werden. Dass der Drucker 0,3 mm und 0,5 mm starke magnetische Medien verarbeitet, kann einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Jennifer Kolloczek, Senior Director, Marketing & Innovation, Production Print, Canon EMEA: „Seit ihrer Markteinführung vor einem Jahr hat die Colorado M-Serie den Markt für Großformatdrucker im Sturm erobert, da sie dank ihrer außergewöhnlichen Qualität, Zuverlässigkeit und Modularität mit den Unternehmen der Kunden mitwachsen kann. Die problemlose UVgel-Weißtintenoption bietet hellere Farben auf einer Reihe von Substraten und hat den Anwendungsbereich für Colorado-Anwender erheblich erweitert - von hochwertigen Grafiken bis hin zu Dekorationen wie Tapeten und Fenstergrafiken - mit der gleichen Colorado-Qualität und -Verarbeitung, die unsere Kunden erwarten." Die Colorado M-Serie bietet wichtige Funktionen für die unterschiedlichsten Anwendungen und ist nach Bedarf mit einer Reihe von Hardware- und Softwareoptionen skalierbar. Ausgabegeschwindigkeiten sind bei Colorado M3 oder M5 111 m²/Std. bzw. 159 m²/Std. Möglich ist die dauerhafte oder temporäre Aufrüstung bei Produktionsspitzen. Beide Drucker lassen sich mit der Option für weiße Tinte zu M3W- und M5W-Modellen aufrüsten, die mit der FLXfinish+ Matt-/Glanzdrucktechnologie, doppelseitigem Druck und Print-Side-In-Druck sowie einem Kit für magnetische Medien ausgestattet sind. www.canon.de




News
Anschlussfreudiger QHD-Monitor für zu Hause und Büro – AOC Q27B3CF2
Display-Spezialist AOC stellt mit dem 68,6 cm (27“) großen AOC Q27B3CF2 ein neues schlankes QHD-Modell (2560 x 1440) aus seiner B3-Serie vor. Mit leistungsstarken Features wie 100 Hz Bildwiederholrate, USB-C-Konnektivität (inkl. 65 W Power Delivery) und Adaptive-Sync empfiehlt sich der Q27B3CF2 für produktives und komfortables Arbeiten bei privaten und Business-Anwendungen – und das zu einem außergewöhnlich günstigen Preis.

Dank des USB-C-3.2-Gen-1x1-Anschlusses mit Support des DisplayPort Alt-Modus lässt sich der Q27B3CF2 ganz einfach an einen mobilen oder einen Desktop-PC anschließen. So kann man über ein einziges Kabel Bildsignale übertragen und den Laptop z.B. zeitgleich aufladen (65 W USB Power Delivery). Ein HDMI-2.0-Eingang ermöglicht die Verbindung mit verschiedensten anderen Quellen. Zwei zusätzliche USB-A 3.2 Gen 1x1 und ein USB-Upstream Port erlauben den direkten Anschluss von Peripheriegeräten für mehr Vielseitigkeit und weniger Kabelchaos.

Der Q27B3CF2 fügt sich nahtlos in seine Umgebung ein. Seine besonders schmalen Ränder machen ihn z-B. auch für Multi-Monitor-Setups interessant. Auch die Bildqualität überzeugt. Sein 68,6 cm (27“) IPS-Panel mit einer Pixeldichte von 109 ppi liefert scharfe, lebendige Darstellungen. Große Betrachtungswinkel von 178°/178° lassen das Bild auch bei seitlicher Betrachtung lebendig wirken.

Aussehen und Leistung sind beim AOC Q27B3CF2 aber nicht alles – das körperliche Wohlbefinden des Users stand auch im Fokus. LowBlue-Modus und Flicker-Free-Technologie z.B. schonen die Augen bei langen Sitzungen vor dem Bildschirm. Außerdem bietet der Monitor verschiedene ergonomische Einstellmöglichkeiten. Für eine optimale Körperhaltung vor dem Display lässt er sich u.a. um 110 mm in der Höhe verstellen. Zusätzliche Flexibilität bietet die VESA-Aufnahme (100 x 100 mm) für externe Tisch- oder Wandhalterungen.

Insgesamt ist der elegante, leistungsstarke und nutzerfreundliche Q27B3CF2 eine praktische, qualitativ hochwertige und dabei preiswerte Lösung für alltägliche Anforderungen im Büro und zu Hause.

Dank der zukunftssicheren QHD-Auflösung und seiner vielseitigen Funktionen ist der AOC Q27B3CF2 mit seinem ausgewogenen Verhältnis von Design, Leistung und Komfort optimal für vielfältige Einsatzszenarien. In der B3-Serie von AOC sind bereits weitere 60,96 cm (24“)- bis 68,58 cm (27")-Monitore erschienen, die Full-HD-Auflösung, höhenverstellbaren Standfuß (24B3CF2, 27B3CF2) – oder ohne (24B3CA2, 27B3CA2) – und eine 100 Hz Bildwiederholrate sowie USB-C-Konnektivität bieten.

Der AOC Q27B3CF2 ist ab Mai 2024 erhältlich.

www.tpv-tech.com
(Quelle: www.united.de




News
Gaming-Monitor Philips Evnia 27M2N5500
Philips Monitore stellt ein neues und jetzt schon preisgekröntes Modell aus seiner Reihe der Evnia 5000 Gaming-Monitore vor. Der Philips Evnia 27M2N5500 bietet Gamern ein mitreißendes Spielerlebnis und eine gleichbleibend exzellente Leistung, denn er verbindet ein 68,5 cm (27“) Fast IPS-Panel mit QHD-Auflösung, 180 Hz Bildwiederholrate, bis zu 0,5 ms MPRT und 1 ms GtG sowie DisplayHDR 400 mit einem umweltfreundlichen Design.

Der Philips Evnia 27M2N5500 realisiert mit seinem Fast IPS-Panel, das mit schneller Reaktionszeit und Brillanz sowie flüssigem Gameplay mit faszinierenden Darstellungen punktet, einen echten Wettbewerbsvorteil. Der VESA DisplayHDR 400 zertifizierte Monitor unterstützt 1,07 Milliarden Farben und liefert erstaunliche Helligkeit und exzellenten Kontrast mit satten Schwarztönen und lebendigen Farben.

Die Bildwiederholrate von 180 Hz und eine geringe Eingabeverzögerung sorgen für blitzschnelles Gaming nahezu ohne Bewegungsunschärfe oder Ghosting. Zahlreiche neue Features unterstützen das optimale Spielerlebnis. Smart MBR Sync z.B. kombiniert 0,5 ms MPRT und den Support variabler Bildwiederholraten (Adaptive-Sync) für scharfe, schnelle Darstellungen. ShadowBoost, aktivierbar im OSD, verbessert die detailgenaue Wiedergabe dunkler Szenen ohne Überbelichtung. Um Ziele besser zu treffen, verfügt der Philips Evnia 27M2N5500 mit Smart Crosshair über ein intelligentes Fadenkreuz, mit dem sich noch einfacher zielen lässt.

Philips unternimmt hier einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiges Design. Der Standfuß – erstmals bei einem Modell aus dem Gaming-Monitor-Portfolio von Philips – besteht aus 35 % recyceltem Kunststoff und das Display-Gehäuse aus 85 %.

„Mit unserer Reihe Evnia unternehmen wir einen wichtigen Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit“, so Xeni Bairaktari, Head of Global Marketing & Deputy Director Marketing EU bei Philips Monitors & IT Accessories. „Es gehört zu unseren wesentlichen Zielen, ein positiver und einflussreicher Pionier in der Branche zu sein. Wir wollen uns daher immer wieder selbst herausfordern, bewusster mit der Umwelt umzugehen. Wir sind stolz auf das neue Design und den neuen Ansatz und hoffen, dass wir einen echten Wandel in der Gaming-Industrie bewirken können.“

Der Philips Evnia 27M2N5500 wurde für immersives Gaming und hohe Leistung entwickelt. Er bietet Funktionen, die das Wohlbefinden bei langen Gaming-Sessions unterstützen und auch im alltäglichen Einsatz nützen: SmartErgoBase für ergonomische Funktionen, mit der der Monitor in der Höhe verstellt, geneigt, geschwenkt und gedreht (Pivot) werden kann; SmartImage-Spielmodi; OSD-Funktionen und EasySelect-Menütaste; LowBlue Mode zum Schutz der Augen. Sein außergewöhnliches Design wurde mit dem Red Dot und dem iF Design Award 2023 ausgezeichnet.

Der Philips Evnia 27M2N5500 ist ab Mai 2024 erhältlich.

www.evnia.philips/de-de
www.tpv-tech.com
(Quelle: www.united.de)




News
estos GmbH spendet Erlös aus interner IT-Versteigerung an DLRG
Die estos GmbH, Hersteller für Unified Communications und Collaboration-Lösungen aus Starnberg, hat Nachhaltigkeitsaspekte dazu genutzt, gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Gut erhaltene IT-Ausstattung wurde unter den Mitarbeitenden versteigert und der Erlös daraus gespendet. Die beachtliche Summe von 2.110 EUR wurde vollständig der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg übergeben.

Die Scheckübergabe erfolgte am 22. Mai 2024 in den neuen estos Räumlichkeiten in der Petersbrunner Straße 13. Dr. Alexander Seyferth, estos Geschäftsführer, überreichte die Spende an Jürgen Römmler, Leiter der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg und stellvertretender Vorsitzender der DLRG Pöcking-Starnberg.

„Nachhaltigkeit ist für uns eine umfassende Verpflichtung – genauso wie regionales Engagement. Mit dem Verkauf unseres aussortierten IT-Equipments können wir einen Beitrag zu beidem leisten“, so Seyferth. „In diesem Jahr unterstützen wir die DLRG-Rettungshundestaffel, die jeden Tag bereitsteht, Menschen an Land und zu Wasser zu finden und zu retten.“

Die Unterstützung durch lokale Unternehmen kommt gerade jetzt zum Start der Badesaison genau richtig, bestätigt Leiter Jürgen Römmler: „Vielen Dank an estos für die großzügige Spende. Jeder Euro hilft uns, die entsprechende Ausrüstung sowie Aus- und Weiterbildung unserer rein ehrenamtlichen menschlichen und tierischen Retter sicherzustellen. Wir wünschen viel Spaß in der diesjährigen Badesaison – passt gut auf euch und andere auf!“

www.estos.de


News
Netfox AG stellt Weichen für nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum
Die Netfox AG hat die Weichen für nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum gestellt. Mit personellen Veränderungen in der Konzernführung und Umstrukturierungen im Unternehmen möchte man agil, flexibel und nah am Kunden sein. Das IT-Systemhaus mit Sitz in Kleinmachnow bei Berlin will durch die Stärkung seines Vertriebsteams künftig den bisherigen Kundenstamm von Berlin und Brandenburg noch mehr auch auf die angrenzenden Bundesländer ausweiten.

Vorstand Markus Böttcher, seit rund einem Jahr im Amt, hat den Wandel vom inhaber- zum managementgeführten Unternehmen erfolgreich vollzogen. Seit April 2024 wird er durch Sascha Harmuth als Chief Sales Officer unterstützt. Der erfahrene Vertriebler und Marketing Manager bringt über 20 Jahre Erfahrung als Führungskraft in deutschen und internationalen Konzernen ins 40-köpfige Netfox-Team mit. Neu ist auch die Marketing- und PR-Leiterin Elisabeth Lawicki. Mit dem Launch der neuen Website https://www.netfox.de zeigt sie das neue und moderne Gesicht der Netfox AG.

Netfox hat seine Kernkompetenzen auf den Gebieten der IT-Systemlösungen, vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen, wo Netfox durch Lieferung und Installation von IT-Systemen sowie Service und Support für einen reibungslosen Betrieb sorgt. Netfox hat sich längst als vertrauenswürdiger und leistungsfähiger IT-Partner für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen etabliert. Das Unternehmen hat verstärkt auf die Erfordernisse der Marktteilnehmer reagiert und interne Umstrukturierungen vorgenommen. Man sieht sich jetzt agiler und flexibler aufgestellt, um näher am Kunden mit klarer Fokussierung auf die Anforderungen des Marktes zu operieren.

Vorstand Markus Böttcher sagt: „Die Ansprüche von Unternehmen an ihre IT sind zu Recht sehr hoch. Gleichzeitig unterliegen sie einem stetigen Wandel. Wir wollen als leistungsfähiger Dienstleister dafür sorgen, dass unsere Kunden sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können und ihr wirtschaftliches Potenzial maximal entfalten, während wir für den reibungslosen IT-Betrieb sorgen.“

Vor allem in den Bereichen Banken, Versicherungen und Healthcare hat Netfox große Erfahrung, von der auch neue Kunden profitieren. Auch für das produzierende Gewerbe bietet Netfox in der Praxis bewährte IT-Lösungen. Zur Unterstützung des Wachstumskurses ist ein kontinuierlicher Personalausbau geplant. Bis Ende des Jahres soll die Zahl der Mitarbeiter auf 60 steigen, wobei Wert auf stetige Weiterbildung und ein gutes Team-Klima gelegt wird.

„Wir wollen unsere Begeisterung für IT und Innovation mit Leidenschaft und Engagement leben und suchen Leute, die genauso ticken“, sagt HR-Managerin Janine Glück. Ihr Ziel ist es, schon bald zu den Top 5 IT-Unternehmen in der Region Nord‐Ost zu gehören und sich als Top‐Arbeitgeber der Branche zu zeigen.

www.netfox.de
(Quelle: www.goldmund-kommunikation.de